Sonntag, 9. Januar 2011

Rezension: Dark Swan 2. Dornenthron von Richelle Mead

Dornenthron ist der zweite Band
der Dark Swan-Reihe.
Diese Rezension könnte
möglicherweise Spoiler enthalten.
Rezension: Dark Swan 1. Sturmtochter
Klappentext:

Sie ist das Kind zweier Welten - aber wo liegt ihr Schicksal?

Als neue Königin des Dornenlandes hat die Schamanin Eugenie Markham große Verantwortung übernommen. Und auch ihre Gefühlswelt gerät ziemlich durcheinander, weil ihr Geliebter Kiyo neuerdings viel Zeit mit seiner schwangeren Exfreundin verbringt. Da verschwinden plötzlich junge Mädchen aus der Anderswelt, und Eugenie muss der Sache auf den Grund gehen. Doch damit begibt sie sich in größte Gefahr, denn der Entführer scheint es auch auf sie abgesehen zu haben ...




Inhalt:
Nachdem die Schamanin Eugenie Markham herausgefunden hat, dass sie sowohl das Blut der Menschen, als auch das Blut der Feinen in sich trägt, da sie die Tochter des Sturmkönigs ist, glaubt sie sich selbst nicht mehr zu kennen. Seit sie den Elfenkönig Aeson besiegt ist sie die neue Königin des Dornenlandes. Eug muss nun die  komplette Verantwortung für dieses Land übernehmen, obwohl sie wirklich absolut keine Lust darauf hat und am Liebsten gar nicht mehr in die Anderswelt reisen würde. Aber auf unerklärliche Weise fühlt sie sich doch mit dem Dornenland verbunden und wird so immer wieder ungewollt dort hingezogen. Als plötzlich Mädchen aus ihren Dörfern verschwinden fühlt sie sich verantwortlich und will alles daran setzen, die Mädchen zu finden und zu retten. Doch noch ahnt sie nicht, dass es die Entführer genauso auf sie abgesehen haben und etwas schreckliches im Schilde führen...
Weiteres Kopfzerbrechen bereiten ihr ihre neuen gewaltigen Kräfte, die sie noch immer nicht zu kontrollieren vermag und auch die Prophezeiung, die sich auf keinen Fall erfüllen darf. Und auch über ihre Gefühle ist sich Eugenie nicht im Klaren. Einerseits fühlt sie sich zu Dorian, dem König des Eichenlandes hingezogen, obwohl sie ihn dafür hasst, dass er ihr das Dornenland ungewollt aufgezwungen hat. Anderseits liebt sie Kiyo, bei dem sie sich immer sicher und geborgen fühlt, der sie aber nicht versteht, jedenfalls nicht so, wie Dorian...

Rezension:
Nachdem ich den ersten Band Sturmtochter verschlungen habe, konnte ich nicht lange darauf warten, endlich den zweiten Band zu lesen. Und wieder war ich wie gefesselt von den Anderswelten und Eugenie. Es geht wie gewohnt spannend weiter im Leben der Eugenie Markham. Wie bereits im ersten Band konnte ich mich ausgezeichnet in sie hineinversetzen. Ich war hin und hergerissen von ihren Gefühlen und konnte ihre Gedankengänge bis ins kleinste Detail nachvollziehen. Besonders ihr Gefühlschaos wegen Dorian und Kiyo hat mich genauso verwirrt wie sie selbst. Eugenie Markam hat sich bereits nach diesen beiden Bänden zu einer meiner Lieblingbuchcharaktere gemausert. Es ist einfach etwas besonderes, wenn man sich so gut mit einer Protagonistin identifizieren kann, denn dadurch wirkt die Geschichte noch lebendiger. Auch die anderen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Nachdem ich in Sturmtochter Kiyo als Eugenies Liebhaber bevorzugt habe, war es dieses Mal Dorian, der mein Herz für sich beansprucht hat. Also wirklich Gefühlschaos pur! *gg*

Die Ideen von Richelle Mead finde ich auch wundervoll. Obwohl dies ein Fantasyroman voller Magie, Dämonen, Sex, Liebe und Leidenschaft ist, kommen auch die ernsteren Themen des Lebens nicht zu kurz. Denn auch Vergewaltigungen spielen in diesem Band wieder eine wesentliche Rolle und somit wird man auch mit den grausamen Seiten des Lebens konfrontiert - denn nicht immer ist alles Friede, Freude, Eierkuchen und nicht immer gibt es ein 100%iges Happy End. Natürlich sind die Kämpfe mit Dämonen auch alles andere als lustig, aber sowas verspricht man sich von einem Fantasyroman ja auch. Auf jeden Fall finde ich es bewundernswert und einfach klasse, dass Richelle Mead auch solche Themen mit in die Geschichte einbringt, obwohl ich zugeben muss, dass mich das auch etwas mitgenommen und aufgewühlt hat. Aber näher möchte ich jetzt natürlich nicht darauf eingehen. Lest selbst! :)

Alles in Allem hat mich Dornenthron genauso begeistert wie auch sein Vorgänger. Und somit warte ich natürlich jetzt schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung Feenkrieg, die im August 2011 erscheinen wird. Das Buch endet mit einem kleinen Cliffhanger, also bin ich schon sehr gespannt, was Eugenie noch alles erwarten wird. Einige Fragen bleiben offen und ich hab bis auf ein paar kleine Vermutungen wirklich keine Ahnung, wie es weitergehen wird. Die Gedankengänge der Autorin sind teilweise wirklich undurchschaubar. Somit gibt es von mir wieder 5 von 5 Sternen für dieses fantastische Buch!

Produktinformationen:
Autor: Richelle Mead | Titel: Dark Swan 2. Dornenthron
Originaltitel: Dark Swan 2. Thorn Queen
Verlag: Egmont Lyx | Format: Klappenbroschur
Seiten: 368 | ISBN: 978-3-8025-8212-7
Preis: 12,95€ [DE] | 13,40€ [AT]

Kommentare:

  1. Schöne Rezension, die zu Sturmtochter hat mir auch schon gut gefallen ;-) Mal schauen wann die "Sturmtochter" von meinem SUB verschwindet.
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! :) Du solltest das Buch unbedingt bald mal lesen ;D

    AntwortenLöschen