Dienstag, 6. September 2011

Rezension: Succubus Blues. Komm ihr nicht zu nah von Richelle Mead

Klappentext:

Sukkubus (n.): Weibliche, lüsterne, attraktive, nachtaktive Dämonin, die sterbliche Männer verlockt und ihnen zu Gefallen ist.

Erbärmlich (adj.): Ein Sukkubus mit todschicken Schuhen und null gesellschaftlichem Leben. Siehe auch: Georgina Kincaid.

Wenn man schon für die Hölle arbeiten muss, dann doch als Sukkubus, oder? Eine Frau kann alles sein, was sie möchte, ihre Klamotten sind einfach umwerfend und sterbliche Männer liegen ihr zu Füßen. Zugegeben, sie bezahlen oft mit ihrer Seele dafür – aber warum sich mit dem Kleingedruckten aufhalten?

Das Leben der Georgina Kincaid, Sukkubus in Seattle, ist allerdings weitaus weniger exotisch. Ihr Boss ist ein Dämon aus dem mittleren Management mit einer Schwäche für John Cusack Filme und trifft sie sich mit jemandem, nimmt sie ihm einen Teil seiner Lebensenergie, ob sie will oder nicht.
Bleibt wenigstens noch ihr Alltagsjob in der örtlichen Buchhandlung – also kostenlos Bücher, so viel sie lesen möchte, und leichten Zugang zum Bestsellerautor Seth Mortensen alias ‹Er-Den-Sie-Um-Jeden-Preis-Haben-Möchte› ...






Inhalt:
Georgina Kincaid ist nicht gerade Sukkubus aus Leidenschaft. Zu ihrem Job als übernatürliches Wesen und zu ihrem Überleben muss sie sich mit Lebensenergie ernähren, heraufbeschworen durch den Austausch von Leidenschaft mit Männern... was wiederum heißt, dass das männliche Geschlecht geschwächt wird und dadurch auch kein normaler Sex und vor allem keine normale Beziehung für Georgina möglich sind. Als plötzlich ihr Lieblingsautor, der nette und zurückhaltende Seth Mortensen genau in ihrer Stadt sein neues Heim bezieht geraten Georginas Gefühle allerdings völlig ins wanken und es braucht einiges an Kraft und Ausdauer um ihrer Lust zu widerstehen. Und als wäre ein heißer Kerl nicht genug, taucht schließlich auch noch der unwiderstehliche Roman in ihr Leben und Georgina weiß sich bald nicht mehr zu helfen. Doch leider stellen einem Sukkubus nicht nur solche Probleme ein Hindernis am normalen Leben dar, das Georgina eigentlich als Buchhändlerin zu führen probiert, denn ohne Vorwarnung werden dann auch noch einige Unsterbliche aus ihrem Umfeld ermordet und keiner weiß warum und wer dahinter steckt? Vor allem Georgina fragt sich nach einiger Zeit: "Verflucht, warum kenne ich die alle und zum Teufel, warum immer die, mit denen ich ein Problem habe?" Bis sie nicht selbst angegriffen wird...

Rezension:
Wie nicht anders von Richelle Mead zu erwarten, hat mich auch der erste Band der Succubus-Reihe um Georgina Kincaid regelrecht vom Hocker gehauen. Die Autorin versteht es einfach ausgezeichnet, wie man Charaktere sympathisch macht, hohe Spannungbögen erzeugt und vor allem dem Leser nie eine Sekunde der Langweile entlockt. Nachdem ich die ersten beiden Bände der Dark Swan-Reihe bereits regelrecht verschlungen hatte, wurde mir von vielen Seiten garantiert, dass mich die Georgina Kincaid Bücher wahrscheinlich noch mehr begeistern werden und dabei wurde mir auch nicht zu viel versprochen. Succubus Blues hat mir mindestens genauso gut gefallen wie meine bisher gelesenen Bücher von Richelle Mead. Da darf ich ja wohl jetzt am meisten auf die Vampire Academy Reihe gespannt sein, die alles andere anscheinend noch einmal übertreffen soll! Wird wohl nicht mehr so lange dauern, bis ich mich auch an dieser Reihe vergfreife! :)

In die Protagonistin Georgina Kincaid konnte ich mich persönlich wirklich sehr gut hineinversetzten. Ihre Art und ihr Charme sind im größten Teil liebevoll und witzig, aber doch auch einen Hauch eingebildet und kalt würde ich sagen, was sie mir dann im Endeffekt auch so echt erscheinen ließ.

Auch die Nebencharaktere wie ihre Vampirfreunde, den Kobold und die Engel habe ich ins Herz geschlossen, wobei ich aber leider erwähnen muss, dass Georginas Männergeschmack wirklich zu wünschen übrig lässt. Weder der Autor Seth noch der hübsche Fremde Roman haben mein Herz höher schlagen lassen. Seth war mir etwas zu langweilig und zu brav und Roman einfach zu viel Macho. Naja schade eigentlich, aber trotzdem hat diese Tatsache das Buch nicht unbedingt schlechter gemacht. Ich hätte mir nur gewünscht, in Liebesdingen etwas mehr mit Georgina mitfühlen zu können.

Der Schreibstil der Autorin war wie immer fließend und angenehm, sodass man geradezu von Kapitel zu Kapitel gleitet und die Zeit nur so verstreicht. Ich war von der ersten Zeile an in der Story versunken, denn Georginas Leben scheint von Anfang an alles andere als einfach zu sein. Viel übernatürliches spielt eine Rolle und doch versucht sie ihr Leben so gut wie möglich in einem angenehmen menschlichen Umfeld zu führen. Als Leser kann man sich sehr gut in Georgie hineinversetzen, besonders ihr Verlangen etwas normaler zu sein, und nicht immer allen Männer, vor allem netten Männer die Lebensenergie zu klauen, konnte ich sehr gut nachvollziehen. Und dass das Verlangen manchmal die Oberhand gewinnt ist doch klar, wir sind doch alles bloß Menschen... Na ja, Georgina zwar nicht, aber ihr wisst sicher was ich meine! ;)

Besonders am Ende wurden die Passagen sehr spannend beschrieben und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, da ich unbedingt herausfinden musste welche Geheimnisse im Verborgenen liegen und vor allem wer Georginas Herz nun eindeutig für sich gewinnen wird. Einige Wendungen hatte ich bereits vermutet, andere haben mich wiederum wirklich sehr verblüfft. Zum Schluss war ich im Großen und Ganzen zufrieden, wobei ich stark glaube und auch hoffe, dass da noch einges auf uns zukommt, den der Kampf auf diesem Band scheint noch keinen entgültigen Abschluss gehabt zu haben. Man darf also gespannt sein!

Jedenfalls hat mich Georgina so sehr begeistert, dass ich momentan auch schon den zweiten Band begonnen habe und auch dieser mich nicht mehr loslässt.

Hier eine kleine Übersicht über die bisher erschienenen Bände:

1. Succubus Blues. Komm ihr nicht zu nah
2. Succubus on Top. Ihr Kuss ist tödlich
3. Succubus Dreams. Verlangen ist ihre schärfste Waffe
4. Succubus Heat. Heißer wird's nicht
5. Succubus Shadows. Die dunkle Seite der Versuchung
6. Succubus Revealed (ab Oktober 2011)

Fazit:
Succubus Blues ist ein ausgezeichneter Einstieg in eine neue Welt voller mystischer Wesen. Als Leser findet man sich wundervoll in dieser Welt zurecht und bekommt nicht genug, nicht zuletzt wegen der atemberaubenden Protagonistin, die wortwörtlich durch Himmel und Hölle geworfen wird. Fans von Richelle Mead sollten unbedingt zugreifen, aber auch andere Fanasy-Leseratten (vor allem 18+) werden mit Georgina Kincaid viele spannende Lesestunden erleben. Liebe, Erotik, Verlangen, Streit, Hass, Kämpfe... mit allem ist zu rechnen. Von mir erhält dieser Lesegenuss 4,5 Sterne (ein halber Stern Abzug wegen der leider etwas unanziehenden männlichen Protagonisten) und eine absolute Weiterempfehlung.

Produktinformationen:
Autor: Richelle Mead
Titel: Succubus Blues.
Komm ihr nicht zu nah
Originaltitel: Succubus Blues
Verlag: Ubooks
Format: Taschenbuch
Seiten: 368
ISBN: 978-3-86608-095-9
Preis: € 12,95 [D] | € 13,40 [A]

Autorin:
» Autorenwebseite «
Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie hat Kunst, Religion und Englisch studiert. Nach dem Erfolg ihres Romans 'Succubus Blues' hat sie mit Vampire Academy ihre erste Jugendbuchserie an den Start gebracht, mit der ihr auf Anhieb der Sprung auf die amerikanischen Bestsellerlisten gelang. » Quelle «

Kommentare:

  1. Huhu Süße :)

    Ah, den 1. + 2. Band dieser Reihe hab ich auch schon gelesen, sollte ich mal weiter lesen *lalala*

    Schön dass Du offensichtlich wieder "back" bist ;)

    Drück Dich! <3

    AntwortenLöschen
  2. OMG nati ??? haha wer bist du ^^ haha schön mal wieder was von dir zu lesen XD

    succubus ist übrigens saugeil XD hachh ich liebe georgina ^^

    <3

    AntwortenLöschen
  3. Ja, da gucken wir blöd, gell July? Die Nati ist wieder da :))

    Und jaaaa Georgina ist klasse. Hach, muß ich echt unbedingt weiterlesen *dumdidum*

    AntwortenLöschen
  4. hihi ja ich bin endlich wieder back :D hab mir schon gedacht, dass ihr euch nicht mehr an mich erinnern könnt *lach*

    jaaa georgina ist echt der hammer... band 2 hab ich auch schon wieder fast durch hihi... <3

    AntwortenLöschen
  5. uns wird man nicht so schnell los *hihi*

    hab dich auch direkt mal in meinen blogroll mit reingepackt - ich denke du hast nix dagegen ;)

    AntwortenLöschen
  6. also ich bekomm in einer woche den NEUESTEN und letzten teil von georgina :( bin voll traurig ^^

    und jaaa moni ich guck mal bisi doof aus der wäsche XD

    AntwortenLöschen
  7. Succubus Revealed meinst du oder ? Ich hab gsd noch genügend Georgina-Lesestoff vor mir. :D *gg*

    AntwortenLöschen